Gute Sozialisierung verspricht ein harmonisches Miteinander!
Gute Sozialisierung verspricht ein harmonisches Miteinander!

Welpenschule: 1 x 1 des Lebens 

 

"Für eine gute Entwicklung ihres Hundekindes ist der Kontakt mit gleichaltrigen Welpen unerlässlich.

Im Spiel werden Sozialverhalten und der richtige Umgang mit Artgenossen geübt, um später als erwachsener Hund keine Probleme zu haben"

 

So hören wir es überall und auch ich habe dieses immer gepredigt....

Mittlerweile sehe dieses "Spielen" mit vielen anderen Welpen mit Besorgnis, da oft genau die Hunde, die Welpenspielstunden besucht haben, später Aggressionen gegenüber anderen Hunden entwickeln....

 

Überall begegnen sie uns: Hunde, die auf respektlose Art und Weise aufeinandertreffen. Da ist keine vorsichtige, seitliche, höfliche Annäherung, nein! Der andere wird einfach überrannt, der Ärger ist meist vorprogrammiert.

  

Wie kommt das?

Oft sind die Gruppen zu groß, viele wechselnde Hunde,  einzelne Welpen werden gemobbt, umgerannt, gejagt ("...ach, sie spielen so schön...").

"...er/sie hatte so viel Spaß, sie/er wollte gar nicht mehr aufhören...."

"...ist anschließend immer total kaputt!...."

 

Unsichere/ kleine/ ängstliche Welpen haben keine Chance, sich zu behaupten.

 

Viele Hundefreunde sehen das vermeindliche "Spiel", erkennen aber nicht die Hilflosigkeit Ihres Hundes, der "Krieger" spielt!

 

Der "Jäger" lernt: Hunde kann man mobben und jagen, wenn sie unsicher sind, es droht keine Konsequenz!

Der "Gejagte" lernt: Flucht oder Zurückbeissen ist die letzte Möglichkeit. Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner.....

 

Ganz ehrlich: was kann ein Welpe, der noch nichts kennt, von einem anderen Welpen, der auch noch keinerlei Erfahrungen gemacht hat, wirklich lernen? 

Grundschüler ohne Lehrer wären auch verloren..... 

  

Trotzdem:

Sozialspiel und soziale Kontakte sind wichtig!

Und diese gibt es auch bei mir in den Welpenstunden, aber gezielt und immer mit Unterstützung durch den Hundebesitzer!

 

In der Welpenschule lernen

 

die Welpen:

- auf Herrchen/Frauchen kann ich mich IMMER verlassen (den Spruch:   "....das müssen die lernen, das regeln die schon allein..." gibt es bei mir nicht!)

- richtiges Verhalten im Umgang mit anderen Hunden /Menschen

- Kennenlernen verschiedenster Umweltreize (Böden, Geräusche, Bewegungsmuster usw.)

- RUHE ZU HALTEN auch im Beisein anderer Hunde

- das kleine 1 x 1 des Gehorsams (Leinenführigkeit, Sitz, Platz usw.)

 

die Menschen:

- "beschützen" und Sicherheit vermitteln

- ruhiges, umsichtiges Agieren in unterschiedlichsten Situationen

- Freiheiten geben und Grenzen setzen

- die eigene (!) Körpersprache und die des Hundes richtig interpretieren

- Bindungs- und Beziehungsförderung

- kleine Einführung in Erste Hilfe beim Hund

 

Und natürlich die Beantwortung sämtlicher aufkommender Fragen! 

  

 
Das Angebot gilt für Welpen zwischen der 12. und 20. LW

 

Kosten:                   50,- für insgesamt 5 Stunden

Nächster Kursbeginn: 06. Juni 2018, 15:00 Uhr

 

Anmeldung unbedingt erforderlich, da die Gruppengröße auf 6 Teams begrenzt ist!                

 

Weitere Infos bitte telefonisch erfragen.